Geschichte - 1.970

1.970

    • 1970 gibt es einen Wechsel im Vorsitz und Pedro Capilla Díaz de López Díaz, Bürgermeister von Manzanares und Vorsitzender der landwirtschaftlichen Darlehenskasse Caja Rural, übernimmt das Amt. Der Arbeitsminister wird zum Ehrenmitglied ernannt.
    • 1973 wird bei den zuständigen Behörden die Herkunftsbezeichnung D.O. Manzanares beantragt. Im selben Jahr erhält man auf der Lebensmittelausstellung Salon de l'Alimentation in Brüssel die Goldmedaille. Die Weinkellerei erhält zudem Besuch vom US-Botschafter.
    • 1974 erfolgt die Eintragung der Marken Yuntero Pálido Manzanares und Yuntero Tinto Fino.
    • 1975 finden Bauarbeiten an der Destillieranlage statt und die Möglichkeit einer direkten Eisenbahnverladung von Weinfässern wird geschaffen.
    • 1976 nimmt die Genossenschaft die Erweiterung der Flaschenabfüllung auf bis zu 4.000 Flaschen pro Stunde in Angriff.
    • 1977 wird die Weinkellerei in die Herkunftsbezeichnung D.O. Mancha aufgenommen.
    • 1978 wird eine Studie über die Mostkühlung durchgeführt, um die Produktion zu verbessern. Die Büros werden in die Räumlichkeiten der Weinkellerei verlegt.
  • RENFE

Utilizamos cookies propias y de terceros para mejorar nuestros servicios y mostrarle publicidad relacionada con sus preferencias mediante el análisis de sus hábitos de navegación. Si continua navegando, consideramos que acepta su uso. Puede cambiar la configuración u obtener más información ‘aquí’. Para obtener más información sobre las cookies que utilizamos y cómo eliminarlas, accede a nuestra política de privacidad.

Acepto las cookies en este sitio.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk